Pullacher Forum - ein erfolgreicher Start!

           Pullacher Forum

- Verantwortung für die Zukunft -

Passionierter Metzgermeister empfiehlt, weniger Fleisch zu essen.

Pressemitteilung Oktober 2015

Mit dem Pullacher Forum haben der Lions Club München-Pullach und das Kulturamt  der Gemeinde Pullach eine neue Veranstaltungsreihe im Bürgerhaus Pullach gestartet.

In der ersten Veranstaltung dieser Reihe lauschten etwa 100 Zuhörer gespannt den Ausführungen von Karl Ludwig Schweisfurth, dem bekannten Begründer der Herrmannsdorfer Landwerkstätten in Glonn. Schweisfurth – passionierter Metzgermeister und Vollblut-Unternehmer - ist ein Pionier auf dem Gebiet der ökologischen Lebensmittelherstellung.

In freiem Vortrag berichtete Schweisfurth von seinem unternehmerischen Werdegang, von seiner Ausbildung im väterlichen Betrieb bis hin zum Eigentümer von Herta-Wurst, mit über 5.000 Mitarbeitern das größte fleischverarbeitende Unternehmen in Europa. Vor etwa 30 Jahren verkaufte er das Familienunternehmen, um dieses Kapitel seines Lebens abzuschließen und mit dem Gut Herrmannsdorf mit ökologischer Lebensmittelherstellung einen Neustart zu wagen.

Anschaulich erklärte Schweisfurth, der die industrielle Nutztierhaltung sowohl aus wirtschaftlichen als auch aus ethischen Gründen als eine Fehlentwicklung beurteilt, seine Motivation zu diesem Schritt. Ökoromantik sei damals wie heute nicht sein Beweggrund. Die besorgniserregende Verbreitung von multiresistenten Krankheitskeimen durch die industrialisierte Tierhaltung mit inzwischen Tausenden von Todesfällen in den Krankenhäusern unterstreiche sein Urteil.

Schweisfurth stand nach seinem Vortrag noch den vielen interessierten Fragen aus der Zuhörerschaft Rede und Antwort. Bemerkenswert war seine Antwort auf die Frage, wie man mit artgerechter Tierhaltung den heutigen Fleischbedarf überhaupt decken könne. „Weniger Fleisch essen“ war die Antwort des passionierten Metzgermeisters. Die Zukunft einer vernünftigen und die Schöpfung achtenden Ernährung bedürfe einer Verringerung des Fleischkonsums, so Schweisfurth.

Schweisfurth ist auch mit seinen 85 Jahren weiterhin engagiert in der Weiterentwicklung artgerechter Tierhaltung tätig. Was ihn morgens zur Arbeit motiviere, sei die Verantwortung um die Zukunft seiner Enkel und Urenkel.

Die in der eintrittsfreien Auftaktveranstaltung des Pullacher Forums erzielten Spenden dienen den lokalen Hilfsprojekten des LIONS Club München-Pullach, insbesondere der Jugendarbeit und der Integration von Flüchtlingen.

Die Veranstalter und die Pullacher Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund, welche die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernahm, sind sich einig:  im kommenden Jahr wird das zweite Pullacher Forum folgen.            

 

 

Dr. Peter Bekk                                                                      Dr. Hannah Stegmayer
Präsident des Lions Club München Pullach                                Leiterin des Kulturamts Pullach    

 

Karl Ludwig Schweisfurth